„Ich verkaufe sehr erfolgreich Plattenspieler – nun will ich auch eigene Schallplatten auflegen“, sagt Heinz Lichtenegger, CEO von Pro-Ject. Und dafür ist nur das Beste gut genug: Remastering vom Original-Band, rein analoge Verarbeitung, viel Platz für die Rillen und bestes 180-Gramm-Vinyl.
Der neue Cabasse The Pearl Sub wird das Zentrum der HiFi-Anlage. Er spielt auf Wunsch drahtlos, ist smart und aktiv mit bis zu 2.000 Watt Leistung für das integrierte 250-mm-Bass-Chassis.
Die kompakten Guru Q10 werfen Dogmen über Bord und sehen dabei verdammt gut aus. Jochen Reinecke von Image hifi meint: "Ingvar Öhman hat einen ganz erstaunlichen Lautsprecher konstruiert ...
Als "echter Volltreffer" schlägt der ultrakompakte und elegante digitale Receiver Waversa Wslim LITE ins Bull's Eye von likehifi ein. Fazit: "It's a kind of magic! Unbedingt ausprobieren."
Der Einstieg bei ATC ist auch ein Einstieg in die Faszination eines unnachahmlich natürlichen und ausgereiften Klangs. Das sieht auch das renommierte englische Magazin „the ear“ so: „Ich war von den schieren Fähigkeiten der kleinen SCM7 überwältigt.
Viel mehr als eine Hommage an den Pro-Ject 1: „Heinz Lichtenegger brachte 1991 den Pro-Ject 1 auf den Markt … ein preiswerter und sympathischer Plattenspieler, der seine Aufgabe mit viel Spielfreude erfüllte...
Dass Pro-Ject seit Jahrzehnten der erfolgreichste Plattenspieler-Hersteller weltweit ist, kommt nicht von ungefähr. Wir zeigen euch in diesem Video 10 gute Gründe, warum das so ist.
Immer größer, schwerer, teurer? Muss nicht sein. Das beweist der digitale Receiver Waversa Wslim LITE immer wieder aufs Neue: Innovative Technologie und hochwertige Komponenten in einem der schönsten und kompaktesten Gehäuse überhaupt überzeugen auch Michael Vrzal vom Fidelity-Magazin
5 Sterne und Preis-Leistung „überragend“ – Matthias Böde von der Stereo ist voll des Lobes für den Pro-Ject Debut Carbon EVO.
Der Waversa WminiHPA MK2 erstaunt nicht nur uns immer wieder. Fairaudio-Redakteur Nick Mavridis sagt: „(Der WminiHPA MK2) bietet hohe Funktionalität auf kleinem Raum. Schließlich vereint er Streamer, DAC, Pre- und Kopfhörer-Amp in einer kleinen Kiste …
Eine reine Streaming Bridge, die sich alleine auf die bestmögliche Bereitstellung und Aufbereitung des digitalen Signals kümmert und es dabei auch noch so richtig sauber macht – Digital Detox mal anders.
Damit der audiophile Start ins neue Jahr noch besser gelingt, haben wir auch in diesem Monat wieder tolle Angebote und geniale Klangpakete zusammengestellt – dieses Mal von JL Audio, Guru, Waversa, Pro-Ject und Ortofon.
Ein Kompromiss aus kompaktem Formfaktor und unlimitiertem Bass? Nein, denn einen Kompromiss stellt der JL Audio Fathom f113v2 beileibe nicht da: Dank der automatischen Einmessung und seiner innovatives Ausstattungsfeatures liefert er in so gut wie jedem Wohnraum das maximal Mögliche.