Pro-Ject Phono Box RS

Phono-Vorverstärker

  • Für MM-, MI- und MC-Tonabnehmer
  • RIAA- oder Decca-Entzerrung wählbar
  • Symmetrische Ein- und Ausgänge
  • Verstärkung in drei Stufen einstellbar
  • Widerstand und Kapazität einstellbar
  • Schaltbarer Subsonic-Filter
  • Externes Netzteil reduziert Störungen
  • Optionales Linear-Netzteil

Oberfläche:

999,00 € *

UVP inkl. gesetzl. Mehrwertsteuer

Menge
Ob RIAA oder DECCA – für alle Fälle gewappnet Ein externer Phono-Vorverstärker ist dann... mehr

Ob RIAA oder DECCA – für alle Fälle gewappnet

Ein externer Phono-Vorverstärker ist dann unverzichtbar, wenn am vorhandenen Verstärker kein Anschluss für einen Plattenspieler vorhanden ist oder der eingebaute Phono-Vorverstärker dem Qualitätsanspruch des Musikliebhabers nicht gerecht wird. Der Anschluss erfolgt dann an einem Hochpegeleingang des Verstärkers. Jeder Tonabnehmer spielt im optimalen elektrischen Umfeld am besten. Von Vorteil ist es deshalb, wenn ein Phono-Vorverstärker in der Abschlusskapazität, dem Abschlusswiderstand und in seiner Verstärkung auf die Anforderungen des Tonabnehmers feinfühlig einstellbar ist.

Das Gerät verfügt über vielfältige Einstellmöglichkeiten für die Abschlusskapazität von MM-, Moving Iron- und High-Output MC-Tonabnehmer sowie, des Abschlusswiderstand für Low-Output MC-Tonabnehmer. Der Abschlusswiderstand für Low-Output MC-Tonabnehmer kann während des Hörens mit dem Drehregler auf der Gerätefront stufenlos justiert werden. Die Verstärkung ist in drei Stufen einstellbar. Die Einstellung der Verstärkung ist nicht an eine Betriebsart gekoppelt. Alle Einstellungen können für die Betriebsarten MM und MC verwendet werden.
 
In der Goldenen Ära der Analogtechnik wurden viele Platten nicht nach der heute üblichen RIAA-Kurve geschnitten. Oft passt deshalb die am Gerät wählbare Decca-Kurve besser. Experimentieren Sie ruhig mit den beiden Entzerrungskurven – Sie können nichts falsch machen. Ihre Ohren entscheiden, und was Ihnen am besten gefällt, ist „richtig“.
 
Unüblich für Phono-Vorverstärker in dieser Preislage verfügt das Gerät über symmetrische Ein- und die Ausgänge, was Einstreuungen in das Signal minimiert. Ein weiterer Vorteil ist der – im Vergleich zu den RCA/Cinch-Ausgängen – erhöhte Geräuschspannungsabstand durch doppelte Ausgangsspannung an den XLR-Ausgängen.
 

Ausführungen

  • Gehäuse aus gebürstetem Aluminium in silbern oder schwarz

Technik für den guten Klang

  • Entzerrungskurve für RIAA- und Decca-Entzerrung wählbar
  • Abschlusskapazität und Abschlusswiderstand einstellbar:
    Abschlusswiderstand: stufenlos 10 bis 1.200 Ohm (Low-Output MC-Tonabnehmer)
    Abschlusskapazitäten/-widerstand: 100pF, 200pF, 300pF, 420pF und 520pF/47kOhm (High-Output MC-, Moving Iron- und MM-Tonabnehmer)
    Verstärkung: 40dB, 50dB und 60dB. + jeweils 6dB mit XLR-Anschlüssen
  • Schaltbarer Subsonic-Filter


Option

  • Akku-Speiseteil Pro-Ject Power Box RS Phono zur klangverbessernden Netzstromaufbereitung. Das optionale Linear-Netzteil Power Box RS2 Phono kann gleichzeitig einen Phono-Vorverstärker und einen Plattenspieler von Pro-Ject mit sauberem Strom versorgen.


Technische Daten

  • Maße B x H x T (T mit Buchsen): 206 x 72 x 200 (210) mm
  • Gewicht: 2.000g ohne Netzteil 

PJ_True-balanced-connection-black_150

Die True-Balanced-Connection für mehr Dynamik, weniger Grundrauschen und somit ein verbessertes Signal-Rausch-Verhältnis ist nur in Verbindung mit MC-Tonabnehmern möglich.

Phono_RS

Verfügbare Downloads:
Weiterführende Links: